Kampf dem Erdmandelgras

In einem Schreiben an den Regierungsrat fordert der Vorstand des SOBV die Einführung diverser Massnahmen zur Bekämpfung des Neophyts Erdmandelgras.

Das Erdmandelgras ist ein in die Schweiz eingeschleppter Neophyt, welcher im Ackerbau zunehmend Schwierigkeiten bereitet. Bei einer starken Ausbreitung des Erdmandelgrases muss befürchtet werden, dass der Anbau von Kartoffeln und Zuckerrüben bereits mittelfristig in Frage gestellt wird. Die Gefahr, dass das Erdmandelgras durch Erntemaschinen oder durch andere überbetrieblich eingesetzte Maschinen verschleppt wird, ist sehr gross.

Nachdem der Bund keine Melde- und Bekämpfungspflicht einführen will, ist der Vorstand des SOBV zum Schluss gekommen, dass auf kantonaler Ebene eine Strategie festgelegt werden muss. Er fordert die Einführung einer Meldepflicht und – in einer späteren Etappe – die Einführung einer kantonalen Bekämpfungspflicht. Weiter möchte er ein Anreizsystem zur freiwilligen Bekämpfung schaffen, wozu der SOBV in engem Kontakt mit dem Amt für Landwirtschaft und dem Beratungsdienst Wallierhof steht.

30.11.2017; pd

Dienstleistungen

Adresse

Solothurner Bauernverband

Obere
Steingrubenstrasse 55

Postfach

4503 Solothurn

Tel. 032 628 60 60

Fax. 032 628 60 69

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!