Vorgaben zur Vernetzung geändert

 

An der Infoveranstaltung zum Vernetzungsprojekt Olten Gösgen Gäu (OGG) wurde über Neuerungen informiert.

Vor rund 80 anwesenden Bewirtschafterinnen und Bewirtschaftern orientierte Martin Huber über den Stand des Vernetzungsprojekts und über Änderungen und Neuerungen. Auf 2019 wurden die Vernetzungsprojekte im Gebiet des OGG, im Rahmen der zweiten Projektperiode, zu einem einzigen Projekt zusammengeführt. Während dies primär eine technische Änderung darstellt, ist die Anpassung der Nutzungsvarianten für die Bewirtschaftenden von grösserer Bedeutung. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, alle Typen von Biodiversitätsförderflächen für die Vernetzung anmelden zu können.

Bei der Stichtagserhebung melden

Bei der Bewirtschaftung der Flächen muss man sich neu für eine sogenannte Nutzungsvariante entscheiden. Die gewählte Nutzungsvariante muss im Rahmen der Gelan-Stichtagserhebung (8. bis 26. Februar 2019) angegeben werden. Ein Merkblatt mit detailliertem Beschrieb zu den einzelnen Nutzungsvarianten kann hier heruntergeladen werden. Will man für die 2. Projektperiode Flächen aus der Vernetzung nehmen, so ist dies direkt der Trägerschaft bis 1. März 2019 zu melden.

Projektkosten werden 2019 verrechnet

Im Zusammenhang mit der Kontrolle der Vernetzung sowie der Landschaftsqualitätsbeiträge konnte Martin Huber feststellen, dass nur wenige Mängel gefunden wurden. Diese betrafen bei der Vernetzung primär Fehler im Zusammenhang mit den Rückzugsstreifen.

Für die Finanzierung der 2. Etappe des Vernetzungsprojekts wird 2019 zusätzlich zu den jährlichen Vollzugskosten einmalig ein Betrag für die Finanzierung der Projektkosten eingezogen.

Weitere Angaben zum Vernetzungsprojekt des OGG wie etwa die gesamte PowerPoint Präsentation sind unter www.natur-bim-buur.ch zu finden.

31.01.2019, Adrian Rudolf 

Dienstleistungen

Adresse

Solothurner Bauernverband

Obere
Steingrubenstrasse 55

Postfach

4503 Solothurn

Tel. 032 628 60 60

Fax. 032 628 60 69

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!